Bewertung: 4.9

1 Bewertungen

Wohl kaum jemand besucht Island, ohne von der einzigartigen Natur, von vulkanologischen Phänomenen, von glaziologischen und geologischen Formen, von wilden Küsten-Formationen und Vogelfelsen fasziniert zu sein. Unser Organisator und Begleiter vor Ort, Björn Rúriksson, kennt als Isländer und Naturfotograf «seine» Insel aus Feuer und Eis bestens und freut sich, seinen Gästen einiges mehr zu zeigen als ein «Normalbesucher» auf einer der vielen anderen Island-Fahrten sehen kann.

Webcode: 9005

10 Tage ab CHF 5580.-

Ihre Reisedaten

23.06.2023

02.07.2023

ab CHF 5580

Reise buchen

Mehr Reisedaten

  • Vulkan- und Gletscherwelten
  • Unberührte Naturlandschaften
  • Zischende Geysire
  • Bizarre Lavalandschaften
  • Isländische Vogelwelt

Reiseverlauf

1. Tag: Zürich – Reykjavik

Linienflug von Zürich nach Reykjavik. Am Flughafen von Keflavík werden wir von unserem lokalen Reiseleiter, Björn Rúriksson, begrüsst. Unsere Fahrt nach Reykjavik führt durch die einzigartige, moosbedeckte Lava, wo wir unterwegs halten, um die schöne Landschaft zu geniessen. Transfer zum Hotel Fron in Stadtzentrum Reykjavík und kleine Rundfahrt in der Altstadt.

2. Tag: Reykjavik – Halbinsel Snaefellsnes - Grundarfjordur

Wir besuchen die magischen Hraunfossar-Wasserfälle, welche aus Lavafeldern entspringen. Bei Deildartunga besichtigen wir die wasserreichste Heisswasserquelle Islands mit 200 Liter pro Sekunde und einer Temperatur von 100°C! Wir halten in Reykholt. Snorri Sturluson, der im 13. Jahrhundert als grandioser Dichter und Historiker galt, wohnte hier. Wir fahren durch abwechslungsreiche und fruchtbare Landschaften und sehen von Weitem die Süd-Seite der Halbinsel Snaefellsnes. Dort besuchen wir den grossartigen Snaefells Gletscher, ein einzigartiges Naturwunder. Weiter beherbergen die Klippen von Þúfubjarg grosse Brutkolonien von Trottellummen, Tordalken und Dreizehenmöwen. Auf einer kleinen Wanderung entlang der Felsküste bei Arnarstapi, können auch Kragenenten beobachtet werden. Rund um die Halbinsel sehen wir eine Auswahl von vulkanischen Kratern und Lavafeldern. Hier ist die Landschaft einzigartig! Herrliche Basaltsäulenfelsen sind bei Arnarstapi zu sehen. In Küstennähe brüten hunderte von Küstenseeschwalben. Hier finden wir auch Wasserfälle und den bekannte Berg Kirkjufell. Übernachtung in Grundarfjordur.

3. Tag: Nordland bis Sauðárkrókur

Heute erkunden wir die Vielfalt der Halbinsel Snæfellsnes. Wir fahren in östlicher Richtung durch den schönen Fjord Álftafjörður, benannt nach den hunderten von Singschwänen, die dort leben und brüten. Weiter reisen wir über den Laxárdalur Pass zum tiefen Hrútafjörður. Hier besichtigen wir den grossen Wasserfall bei der Kolugljúfur Schlucht. Weiterfahrt durch Blönduós und nachmittags erreichen wir die Kleinstadt Sauðárkrókur. Übernachtung im idyllischen Sauðarkrókur.

4. Tag:Sauðárkrókur – Siglufjörður – Akureyri - Kjarnaskógur

Wir fahren von Sauðárkrókur zur Kleinstadt Siglufjörður, eine idyllishe Fishereistadt mit einem grossen Kleinboothafen und einer sehr interessanten Geschichte. Die Stadt war früher das Heeringzentrum Europas. Wir besichtigen das Heeringsmuseum. Siglufjörður hat einige grossartige Restaurants, wo wir unseren Mittag geniessen können. Weiterfahrt durch Ólafsfjörður nach Akureyri, der Hauptstadt des Nordlands. Am südlicher Rand liegt das Waldgebiet Kjarnaskógur, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen. Der Wald lädt ein zu schönen Spaziergängen.

5. Tag: Mývatn - Dettifoss

Exkursion im Gebiet des Mývatn, dem Mückensee. Dieser, jedem Ornithologen bekannte See, beherbergt die grösste Ansammlung von brütenden Enten in ganz Europa. Bis zu 17 Arten wurden festgestellt. Berg-, Spatel- und Pfeifenten bilden das Hauptkontigent. Dazu kommen Reiher-, Eis- und Trauerenten sowie Mittelsäger. Nichtbrütende Singschwäne halten sich in grosser Zahl auf dem See auf. Das Gebiet des Mývatn ist auch wegen seiner Vegetation sehr interessant. Dieser viertgrösste See Islands bildet das Zentrum eines immer noch sehr aktiven Vulkangebiets. Wir sehen bizarre Lavaformationen. Wir steigen zum grössten Wasserfall Europas ab, dem mächtigen Dettifoss. Über das hochplatrau der "Misstäterwüste" und nach Mývatn-See durchs eindrücksvolle Vulkangebiet Námaskarð mit Solfatarenfeld. Auf der Rückfahrt halten wir beim Wasserfall Goðafoss, "Fall der Götter". Danach erreichen wir Akureyri und den Wald Kjarnaskógur wieder, wo wir ein schönes Abendessen geniessen.

6. Tag: Akureyri - Sauðárkrókur

Vormittag Stadtbummel in Akureyri und Besichtigung eines botanisch arktischen Gartens. Wir überqueren den Öxnadalsheiði Bergpass bis in das Gebiet Skagafjörður. Dort besuchen wir die sehr interessante Torfhäusersammlung im Museum Glaumbær. Hier in Sauðárkrókur verbringen wir zweit Nächte bei dem grossen Fjord Skagafjörður mit seinen mystischen und sagenhaften Inseln am Horizont.

7. Tag: Hochland Kjölur – Gullfoss - Selfoss

Uns steht eine lange aber einmalige Fahrt durch das Hochland bevor. Die zuerst fruchtbare Landschaft wird bald von ausgedehnten Steinwüsten abgelöst. Mit Glück entdecken wir den Gerfalken und den Merlin. Danach tauchen Berge mit grossen, flachen Gletschern auf. In Hveravellir mit seinen heissen Quellen machen wir einen längeren Halt. Im Süden besuchen wir den "Goldenen Wasserfall" Gullfoss. Ein paar Kilometer entfernt kommen wir zum grossen Geysir, nach dem alle Springquellen benannt wurden. Der grosse Geysir "schläft" seit mehreren Jahren, aber das nebenstehende "Butterfass" imponiert mit seinen regelmässigen Ausbrüchen. Wir erreichen das Hotel in Selfoss mit herrlichen Abendessen. Drei Übernachtungen im Hotel Selfoss.

8. Tag: Südstrand – Schwarzer Sand - Vík

Wir besuchen die eindrücksvollen Wasserfälle bei Skógarfoss und Seljalandsfoss. Danach bewundern wir die und grandioser Eislandschaft am Rande des Gletschers Solheima. In dieser Landschaft erkennen wir die Folgen der globalen Erwärmung. Bei Reynishverfi und der schwarze Strand, öfters mit grossen Wellen, sehen wir majestätische Steilfelsen mit den grandiosen Basaltsäulen, wo Kolonien von Eissturmvögeln und Dreizehenmöwen zu beobachten sind. Danach steht die Besichtigung des kleinen Örtchen Vík auf dem Programm. Hier gibt es die in Island beste Auswahl wollener Kleider. Erneut geniessen wir ein feines Abendessen.

9. Tag: Þingvellir -grandiose Landschaft und Geschichte

Unser morgenbesuch gilt Þingvellir, dem "Rütli" Islands. Hier wurde 930 das isländische Parlament Alþingi gegründet und tagte bis 1800 jedes Jahr unter freiem Himmel. Von der höhe der beeindruckenden Allmännerschlucht haben wir einen guten Blick über das ganze und einmalig imposante Gebiet. Hier treffen die Nordamerikaplatte und Euro-Asia-Platte aufeinander. Am Sog Fluss kann man Kragenenten, Uferschnepfen und Graugänze beobachten. Kurzer Ausflug nach Eyrarbakki und dem Meer. Am Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung für einen Besuche in den beliebten und nahegelegenen Schwimmbäder in Selfoss. Zum Schluss grandioser Abendessen und Abschiedsfest.

10. Tag: Rückflug Keflavík - Zürich

Am Morgen Transfer zum Flughafen von Keflavík und Rückflug nach Zürich.

 

  • Linienflüge Zürich – Reykjavík – Zürich
  • Unterkunft in **** Sterne Hotels
  • Frühstück und Abendessen
  • Transfers, Exkursionen
  • Fachliche Leitung ab/bis Reykjavík

Detailprogramm bestellen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Offerte anfragen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 20 ein.
Gewünschtes Abreisedatum*

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Kultur und Garten Reisen Vogelwarte Reisen
Sort by

Kanalinsel Jersey

Wildromantische Küstenlandschaften und bezaubernde Gärten

1

Campania Felix

Neapel mit Costa Amalfitana, Ischia und Caserta

1

Vogelparadies Extremadura

und im Coto Doñana-Nationalpark

1