Noch keine Bewertung

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, in die geheimnisvolle Welt von Tausendundeiner Nacht einzutauchen? Marrakesch verzaubert mit der mystischen Atmosphäre der Souks, wo exotische Düfte, lebendige Farben und kunstvolle Handwerke verzaubern. Am erstaunlichsten sind die wunderschönen, hinter eisernen Türen versteckten Paläste und Gärten. Tausende von Mosaiken verzieren fröhlich sprudelnde Brunnen und unzählige exotische Pflanzen spenden wohltuenden Schatten. Wir übernachten in einem prachtvollen Riad, einem historischen Herrenhaus im Herzen der Stadt und besuchen die verborgenen Gartenparadiese und architektonischen Meisterwerke dieser magischen Wüstenstadt.

Webcode: 9344

8 Tage ab CHF 2650.-

Ihre Reisedaten

Mehr Reisedaten

Debora Röösli

041 418 65 84
  • Übernachtung in historischem Palast
  • Vielfältige Gärten in Innenhöfen
  • Bunter Jardin Majorelle
  • Höhepunkte islamischer Architektur
  • Rosengarten im Atlasgebirge
Reiseverlauf

1. Tag: Zürich - Marrakesch

Direktflug. Wir übernachten im wunderschönen Riad Palais Sebban.

2. Tag: Versteckte Schätze

Besuch des berühmten Jardin Majorelle, der von Yves Saint Laurent entworfen wurde und mit kräftigen Farben besticht. In der Medina besuchen wir die ehemalige Koranschule Medersa Ben Youssef, ein unvergleichlich meisterhaftes Beispiel der islamischen Baukunst. Inmitten der Stadt finden wir den versteckten «Jardin Secret» mit seinen uralten Zitrus- und Olivenbäumen.

3. Tag: Genuss für die Sinne

Frühmorgens besuchen wir zu Fuss den grosszügig angelegten Garten des luxuriösen Hotels La Mamounia. Optionales Programm am Nachmittag: Kochkurs in einem Bauernhof ausserhalb von Marrakesch.

4. Tag: Moscheen und Paläste

Wir schlendern durch den grosszügigen Park zu Füssen der markanten Koutoubia Moschee. Anschliessend staunen wir über die grün bepflanzten und mit tausenden von Mosaiken ausgelegten Innenhöfen des Bahia Palastes.

5. Tag: Idyllisches Ourika Tal

Die Anima Gardens: die botanische Inszenierung des Universalkünstlers André Heller ist ein Ort der Sinnlichkeit, des Staunens und der Freude mit Blick auf das majestätische Atlasgebirge. Im „Paradis du Safran“, ein biologischer Garten mit ca. 200 verschiedenen Pflanzen, geführt von der Schweizerin Christine Ferrari, lernen wir mehr über die Heilmittel der Berber.

6. Tag: Exotische Pflanzen

Der Jardin de la Ménara wurde im 12. Jahrhundert angelegt und diente Agdal-Gärten in Rabat, Ceuta oder Sevilla als Vorbild. 1964 hat sich Hans Thiemann, ein angesehener Kakteenliebhaber, in Marrakesch niedergelassen und erfolgreich mehr als 150 verschiedene Kakteenarten aus Lateinamerika akklimatisiert. Casa Cactus ist die grösste Kakteenplantage in Afrika. Nachmittag zur freien Verfügung.

7. Tag: Paradies im Atlasgebirge

Nach einem Besuch in einem kleinen Berberort in den Bergen, erwartet uns ein Mittagessen in der «Domaine de la Roseraie» ein verstecktes Paradies mit über 300 Rosensorten.

8. Tag: Rückreise

Morgen zur freien Verfügung. Abends Rückflug nach Zürich.

 

  • Linienflüge Zürich - Marrakesch - Zürich
  • Transfers mit Privatbus
  • Unterkunft im *****Hotel Riad Palais Sebban
  • Frühstück
  • 3 Mittagessen
  • Exkursionen, Besichtigungen und Eintritte
  • Fachliche Leitung
  • Lokale Führungen

Zusätzlicher Komfort

Buchen Sie im wunderschönen Palast ein Prestige-Zimmer oder eine Suite mit oder ohne Terrasse.

Ida Bircher

Fachliche Leitung

Detailprogramm bestellen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Offerte anfragen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 20 ein.
Gewünschtes Abreisedatum*

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Kultur und Garten Reisen Kräuterreisen Naturerlebnis Reisen
Sort by

Gartenkultur im Rhonetal

Kontrast zwischen alpiner Botanik und südlichem Ambiente

1

Farbiges Lötschental

Blumen und Kräuter im UNESCO Welterbe Schweizer Alpen

1

Gletscherwelt Engadin

Expeditionen im scheinbar ewigen Schnee & Eis

1