Noch keine Bewertung

Diese Reise führt in eines der schönsten ruralen Gebiete der Toskana. Das Orcia-Tal bezaubert mit sanften Hügeln, lieblichen Zypressenalleen, alten Bauernhäusern und historischen Dörfern. Im Frühjahr leben hier Blauracke, Triel, Wiesenweihe, Rotkopfwürger und weitere mediterrane Vogelarten. In Umbrien tauchen wir in die spirituelle Welt von San Francesco de Assisi ein, die tief mit der Vogelwelt verbunden ist. In den Bergen des Apennins suchen wir die Blaumerle, den Steinrötel, den Lannerfalken und den Steinadler. Dabei übernachten wir in typisch italienischen Agriturismi. Dies ist die perfekte Reise, für Reisende, die sowohl Vogelbeobachtungen als auch die Erkundung kultureller Schätze geniessen.

Webcode: 9225

Reise in Planung

Ihre Reisedaten

Diese Reise ist momentan online nicht buchbar. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Mehr Reisedaten

Beteiligung: mind. 10, max. 15 Teilmehmende

Debora Röösli

041 418 65 84
Programm als PDF
  • Traumhafte Landschaften des Orcia-Tals (UNESCO Welterbe)
  • Vogelwelt zwischen den lehmhaltigen Hügeln der Crete Senesi
  • Giottos Fresken der Vogelpredigt in der Basilika von Assisi
  • Spektakuläre Täler im Nationalpark Monti Sibillini
Reiseverlauf

1. Tag: San Quirico D'Orcia (Siena)

Unbegleitete Anreise von Zürich nach Florenz. Transfer im Privatbus nach San Quirico D'Orcia (ca. 2 Std. Fahrt).

2. Tag: Die “Crete Senesi“

Wir erkunden die Lehmhügellandschaften und geniessen spektakuläre Aussichten bei unseren morgendlichen Vogelbeobachtungen. Nachmittags besuchen wir das Benediktinerkloster Monte Oliveto Maggiore.

3. Tag: La Val D´Orcia (UNESCO-Welterbe)

Kurze Wanderungen für ornithologische Beobachtungen. Pienza ist für Kunstliebhaber die ideale Stadt der Renaissance.

4. Tag: Monte Labbro

Bei spektakulärer Aussicht über die Maremma erkunden wir felsige Prärien, Bergwiesen und traditionell landwirtschaftlich genutzte Weidelandschaften wo Ortolan, Pirol, Gold- Zipp- und Zaunammer, Rotkopfwürger und Blaumerle zu sehen sind.

5. Tag: Umbrien

Auf der Fahrt nach Umbrien halten wir für längere Vogelbeobachtugen am Montepulciano-See und dem Trasimeno-See.

6. Tag: Assisi und der Heilige Franziskus

Besichtigung der historisch wichtigen Stadt Assisi und ihrer Basilika mit dem wunderschönen Fresko der Vogelpredigt. Wanderung und Vogelbeobachtungen am Monte Subasio.

7. Tag: “Monti Sibillini”

Heute widmen wir uns der Vogelbeobachtung in den schönsten Bergen des Apennins, im Nationalpark Monti Sibillini.

8. Tag: Rückfahrt: Assisi – Florenz- Zürich

Transfer nach Florenz (ca. 2,5 Std. Fahrt). Unbegleitete Rückfahrt nach Zürich.

 

  • Bahnreise Zürich HB - Florenz - Zürich HB
  • 2. Klasse, Basis Halbtax
  • Unterkunft in Landgasthöfen
  • Transfers mit Privatbus
  • Frühstück und Abendessen
  • Exkursionen, Besichtigungen und Eintritte
  • Lokale, fachliche Leitung ab/bis Florenz
  • 5% für Umweltschutzprojekte der Pro Natura

Detailprogramm bestellen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Offerte anfragen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 20 ein.
Gewünschtes Abreisedatum*

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Naturerlebnis Reisen Kultur und Garten Reisen
Sort by

Vulkane Süditaliens

Raue Naturgewalten am Ätna und auf den Äolischen Inseln

0

Venetos herrliche Villen

Auf den Spuren Palladios und des venezianischen Adels – von Padua bis Vicenza

0

Venedigs verborgene Gärten

«Giardini segreti» und unbekannte Orte Venedigs, fern der Touristenströme

0