Noch keine Bewertung

Im Winter werden die prachtvollen Sonnenuntergänge der Camargue künstlerisch begleitet von den trompetenden Gesängen der Graukraniche und den balzenden Flamingos. Es kann ausschliesslich zwischen Dezember und Februar das magische Schauspiel der Balzzeit der Flamingos bewundert werden, in der sie in ihrem farbenprächtigsten Gefieder mit gut orchestrierten Tänzen versuchen, sich gegenseitig zu beeindrucken. In dieser Zeit des Andrangs der Wasservögel können Sie nicht nur mit Brandgänsen und vielen Entenarten rechnen, sondern auch mit Sichler, Grosse Brachvögel und Bekassinen oder vielleicht sogar Zwergschwäne. Hinzu werden Sie im Schilf mit ein bisschen Glück Zisten- oder Seidensänger, Bart- oder Beutelmeisen und Mariskenrohrsänger beobachten können, während über Ihren Köpfen Zwerg-, Schell-, oder Habichtsadler kreisen.

Webcode: 9235

5 Tage ab CHF 1950.-

Ihre Reisedaten

Mehr Reisedaten

Beteiligung: mind. 12, max. 15 Teilnehmende

  • Flamingoparade
  • Tausende Wasservögel
  • Gemütliches Hotel inmitten der winterlichen Natur
  • Graue Kraniche, Weisse Pferde, Schwarze Stiere
  • Naturschutzgebiete der Camargue
Reiseverlauf

1. Tag: Basel- Avignon-

Saintes-Maries-de-la- Mer

Zugfahrt von Basel nach Avignon. Transfer im Privatbus zum Hotel in Saintes-Maries-de-la-Mer. Anschliessend entdecken wir das erste Naturschutzgebiet der Reise, den Vogelschutzpark "Pont de Gau", wo wir erste Flamingos und mit etwas Glück Zwergadler sehen können.

2. Tag: Naturschutzgebiete &

Museum der Camargue

Nach dem Frühstück fahren wir zum Naturschutzgebiet "Centre du Scamandre". Dort werden wir entlang der Stege und Pfade Flamingos, Wasservögeln und Enten auffinden. Danach fahren wir in einem Restaurant zum Mittagessen, bevor wir das Nachmittagsprogramm mit einem Besuch des "Museums der Camargue" beginnen. Danach folgen wir zu Fuss dem Pfad durch das Naturschutzgebiet "Mas du Pont de Rousty". Dort entdecken wir zuerst eine ganz andere Landschaft, die eher einer Steppe ähnelt, und hoffen Kraniche sowie Braune Sichler bewundern zu können. Wir folgen den Weg bis zum Steg durch das Schilf und zum Beobachtungshaus, wo wir diverse Vögel bis zur Dämmerung beobachten, bevor wir uns wieder auf dem Rückweg machen.

3. Tag: Vogelwelt der Dünen,

Lagunen und Salinen

An diesem Tag werden die Wanderschuhe angezogen. Wir fahren ans Meer und folgen einem wunderschönen Pfad durch Dünen und Lagunen bis zu den ehemaligen Salinen im Osten des regionalen Naturparks Camargue. In der Mitte des Vormittags machen wir eine schöne Pause beim "Gachole"-Leuchtturm. Nachmittags Rundgang entlang des Étang du Fangassier.

4. Tag: Tour du Valat

Heute besichtigen wir das ungefähr 2'000 Hektar grosse Naturschutzgebiet und private Forschungsinstitut "Tour du Valat". Vormittags besuchen wir den dazu gehörigen «Marais du Verdier». Nach einem Mittagessen im Restaurant erkunden wir nachmittags in Begleitung eines lokalen Naturführers das Kerngebiet der "Tour du Valat" und erfahren über seine reiche Geschichte, während wir weitere Beobachtungen, unter anderem von Flamingos, machen.

5. Tag: Rückreise

Rückfahrt von Avignon nach Basel

 

  • Bahnreise Basel SBB - Avignon - Basel SBB
  • 1. Klasse
  • Transfers mit Privatbus
  • Unterkunft im ***Hotel
  • Frühstück im Hotel, Abendessen im Restaurant
  • Exkursionen, Besichtigungen und Eintritte
  • Fachliche Leitung
  • 5% für Tropenwaldschutz "Shipstern"
    vom Papiliorama

Mögliche Zusatzleistung

Entkommen Sie den tristen Januar-Tagen der Schweiz etwas länger, in dem Sie noch ein paar Tage länger individuell in Südfrankreich bleiben. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Planung!

Jean-Louis Berthoud

Fachliche Leitung

Abfahrt: 29.01.2025

Detailprogramm bestellen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Offerte anfragen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 20 ein.
Gewünschtes Abreisedatum*

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Vogelwarte Reisen Kultur und Garten Reisen
Sort by

Dem Bienenfresser hinterher

Vom Tierpark Bern in den Naturpark Pfyn-Finges im Wallis

0

Magisches Marrakesch

Orientalische Baukunst und exotische Paradiesgärten im Herzen Marokkos.

0

Grafschaften East Anglias

Herrschaftliche Privatgärten und historische Parkanlagen in Norfolk, Suffolk und Cambridgeshire

0