Noch keine Bewertung

Am nahen Unterlauf des Doubs finden sich gegen 200 Vogelarten, darunter Besonderheiten wie Nacht-, Seiden- und Purpurreiher, Wachtel und Wachtelkönig, Rohr-, Korn- und Wiesenweihe, Baum- und Wanderfalke, Flussregenpfeifer und Flussuferläufer, Triel, Grosser Brachvogel, mehrere Rohrsänger sowie bis zu drei Würgerarten. Neben Eisvogel, Uferschwalbe, Schafstelze, Nachtigall und Weisssternigem Blaukehlchen leben dort auch mehrere Kolonien Bienenfresser. Die vom Menschen mitgestalteten Landschaften bieten nebst viel Naturerlebnis auch kulturelle Sehenswürdigkeiten (Salinen, Kirchen und Klöster) sowie eine gepflegte Gastronomie.

Webcode: 9209

6 Tage ab CHF 1950.-

Ihre Reisedaten

Mehr Reisedaten

  • Vielfalt an Reiherarten
  • Die Königlichen Salinen in Arc-et-Senans (UNESCO)
  • Liebliche jurassische Dörfer
  • Greifvögel (vor allem Weihen über den Feldern)
  • Beeindruckende Felsformationen
  • Surrende Ziegenmelker
  • Spektakuläre Aussichten über das Doubs-Tal

Reiseverlauf

1. Tag: Neuchâtel - Salins-les-Bains - Dole

Individuelle Anreise nach Neuchâtel. Busfahrt über das Val de Travers. Mittagessen in Saline-les-Bains. Weiterfahrt nach Dole. Stadtrundgang durch die historische Altstadt. Am Abend lauschen wir dem Schwirrflug der Ziegenmelker.

2. Tag: Vallée du Doubs

Wir beobachten am Flussmäander des Doubs Reiherarten, Bienenfresser, Flussregenpfeifer, verschiedene Laubsänger, Orpheusspötter und Nachtigallen.

3. Tag: Massif de la Serre und Forêt de Chaux

Waldspaziergang zur «Grotte de l'Hermitage». Im «Forêt de Chaux» hoffen wir, auf den König des Waldes, den Zwergadler, und andere Waldbewohner zu stossen.

4. Tag: Bresse Jurassienne

Beobachtungen an den Schilf- und Feuchtgebieten der «Étangs» von Bletterans: Reiherarten, Zwergdommel, verschiedene Entenarten, Rallen, Zwerg- und Haubentaucher sowie Neuntöter, Trauerschnäpper, Schwarz- und Braunkehlchen. Besuch der beeindruckenden «Reculée de Baume-les-Messieurs» mit den eingekerbten steilen Talrändern und der weltbekannten Abtei.

5. Tag: Basse Vallée du Doubs /

Unteres Doubs-Tal

Rundwanderung in Longepierre am Doubs. Der mäandrierende Fluss mit steilen Uferwänden und vielen Kies- und Sandbänken bietet Lebensraum für den hier brütenden Triel sowie Flussregenpfeifer. Wir hoffen auf Weisssternige Blaukehlchen, Nachtigallen, verschiedene Grasmücken-Arten, Eisvögel, Weihen und die fast allgegenwärtigen Bienenfresser.

6. Tag: Rückreise

Besuch des historischen, von Weinbergen umgebenen Arbois. Halt beim Aussichtspunkt «Fer de Cheval». Felsenschwalbe und Wanderfalke leben hier. Besuch des geschützten Hochmoors «Étang de Frasne». Rückfahrt zum Bahnhof Neuchâtel.

 

  • Privatbus ab/bis Neuchâtel
  • Unterkunft im **Hotel
  • Frühstück und Abendessen
  • Exkursionen, Besichtigungen und Eintritte
  • Fachliche Leitung
  • 5% für Umweltschutzprojekte der Pro Natura
Jean-Louis Berthoud

Fachliche Leitung

Abfahrt: 04.05.2025

Detailprogramm bestellen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Offerte anfragen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 20 ein.
Gewünschtes Abreisedatum*

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Naturerlebnis Reisen Chrüter Reisen Vogelwarte Reisen Kultur und Garten Reisen
Sort by

Provence zur Lavendelblüte

Weitflächige Lavendelfelder zwischen reizvollen Dörfern

5

Gewässer der Champagne

Winterquartier von Kranichen und anderen Zugvögeln

5

Elsass-Lothringen

Perlen der Garten- und mittelalterlichen Kunst und besonderer Kulturträger

5