Bewertung: 4.5

4 Bewertungen

Ostfriesland liegt in Niedersachsen im äußersten Nordwesten Deutschlands. Die Region besticht durch ihr grünes Marschland, bewaldete Geest im Landesinneren und durch ihre eingedeichte Küste zur Nordsee. Das Wattenmeer, Windmühlen und Wallhecken sind typische Kennzeichen Ostfrieslands. Die sieben vorgelagerten ostfriesischen Inseln sind vor allem in den Sommermonaten eine vielbesuchte Urlaubsdestination. Weiter im Landesinneren finden sich ausgedehnte Moorlandschaften; Burgen, Schlösser und Kirchen, mit einer jeweils ganz eigenen bewegten Geschichte, die zu Entdeckungstouren einladen. In der Winterzeit ist es ruhiger in Ostfriesland und die Einheimischen sind oftmals unter sich. Die Natur, das Kulturleben, das traditionelle Handwerk und die regionalen Spezialitäten lohnen einen ausführlichen Besuch mit einem vielseitigen Programm. Sie sind mit Gästeführer und Nationalpark-Guide Joke Pouliart unterwegs. Er versteht es bestens seinen Gästen die Einzigartigkeit des Wattenmeeres und der dazugehörenden Küsten- und Inselwelten mit all ihren Kulturen näher zu bringen.

Webcode: 9112

9 Tage ab CHF 3390.-

Ihre Reisedaten

02.02.2023

10.02.2023

ab CHF 3390

Reise buchen

Mehr Reisedaten

Beteiligung: mind. 8, max. 8 Teilnehmende

  • Natur- und Kulturleben in Ostfriesland entdecken
  • UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer
  • Besuch des Deichgrafen
  • Beobachtung von Wintervöglen
  • Traditionelle Teezeremonie
Reiseverlauf

1. Tag: Basel – Carolinensiel

Die Winterreise ins UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer startet um 09.13 Uhr ab Basel SBB. Mit dem Zug fahren Sie bis zum niedersächsischen Küstenstädtchen Leer. Dort empfängt Sie Ihr Reiseleiter Joke Pouliart. Im Minibus geht es durch mehrere Fehnorte weiter nach Carolinensiel. Schon die 75 Kilometer lange Fahrt durch die von Wallhecken geprägte Geestlandschaft lässt Ostfriesland erleben. In einem der bedeutendsten Sielorte der niedersächsischen Küste angekommen, checken wir im Nationalpark-Partnerbetrieb „Dünenläufer“ ein. Das Abendessen nehmen wir in einem Restaurant mit regionaler Küche ein.

2. Tag: Wanderbares Deichland und Marienstadt Jever

Auf unserer Wanderung zwischen Neuharlingersiel und Carolinensiel werden wir viel Wissenswertes über das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer erfahren, die Gezeiten erleben und die zahlreichen Wintervögel beobachten. Neuharlingersiel ist einer der wenigen noch wirtschaftlich durch die Fischerei genutzten Sielhafenorte. Wir besuchen den alten Kutterhafen und die Ortschaft und erfahren viel über die Vergangenheit und die Zukunft der Fischerei an der Nordseeküste.

Am Nachmittag fahren wir in die nahegelegene friesische Kreisstadt Jever. Die Spuren der wechselhaften Kulturgeschichte führen uns je nach Wetterlage vorbei an den Denkmälern und Brunnen der Stadt oder durch das Schloss mit seinem von einer Kassettendecke gekrönten Audienzsaal. Sie erfahren dabei viel über das Leben von Fräulein Maria von Jever, die von den Einheimischen der Stadt bis heute für Ihre Taten verehrt wird. Am Abend kehren wir in eine kleine Stadtbrauerei ein. Früher gab es hier hunderte davon. Heute berichtet uns der hiesige Brauer vom Handwerk der ostfriesischen Braukunst und gewährt uns vielseitige Eindrücke. Im Anschluss speisen wir in seinem Restaurant in dem auch die großen kupfernen Braukessel stehen.

3. Tag: Fair Trade Stadt Leer – das ostfriesische Tor zur Welt

Nach dem Frühstück fahren wir in die Fair Trade Stadt Leer. Nach einem Spaziergang entlang der Promenade des See- und Binnenhafens besichtigen wir die Innenstadt und hören über das Leben in dieser weltoffenen Stadt. Wir besichtigen alte Gemäuer und das Kirchenviertel, in dem seit der Reformation ein friedliches Miteinander der verschiedenen Konfessionen möglich ist.

Im Anschluss sind wir zum Teeseminar inklusive der Verkostung von diversen Teesorten im Teemuseum eingeladen. Bevor wir uns auf den Weg nach Carolinensiel begeben, bleibt genügend Zeit für einen individuellen Stadtbummel. Das Abendessen genießen wir auf halbem Weg in einem ausgezeichneten regionalen Restaurant.

4. Tag: Die Inoffizielle Hauptstadt des UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer – Wilhelmshaven

Der heutige Tagesausflug führt uns zuerst in die Biosphärenstadt Wilhelmshaven. Dort besuchen wir die 2022 neu eröffnete Ausstellung im UNESCO Wattenmeer Besucherzentrum und erhalten weitreichende Einblick in die biologische Vielfalt des Lebensraums Wattenmeer. Einen kleinen Snack nehmen wir am innerstädtischen Banter See ein.

Nach der Rückfahrt nach Carolinensiel bietet der Nachmittag Zeit die Ruhe am Museumshafen oder beim Spaziergang entlang der Harle zu genießen. Das Abendessen nehmen wir in einem Restaurant mit regionaler Küche ein.

5. Tag: Zeitreise mit dem Deichgrafen

Heute nimmt uns der Deichgraf auf eine Zeitreise durch 300 Jahre Geschichte der Nordseeküste mit. Der um 1735 agierende Deichinspektor August Garlich berichtet von der Weihnachtsflut 1717 - eine der größten Naturkatastrophen an der Nordseeküste - und ihren Folgen. Tausende Menschen und Vieh kamen an der friesischen und ostfriesischen Küste ums Leben. Auf dem Weg hören wir Wissenswertes über die Entstehung von Sielorten und Groden. Der Deichgraf erzählt vom Kampf des Menschen mit dem Blanken Hans um Land und Leben. Auf dem Rückweg ins Dorf versuchen wir uns nach einer kurzen Einführung am ostfriesischen Nationalsport Boßeln. Nach einer individuellen Mittagspause treffen wir uns um gestalterisch tätig zu werden und das Gold der Meere zu bearbeiten. Aus Bernstein schleifen wir einen Schmuckanhänger für uns selbst oder einen anderen besonderen Menschen. Während des Kurses gibt Joke Pouliart viele Informationen zu diesem fossilen Stein und Antwort auf die Frage, warum dieser auch an der Nordseeküste gefunden wird. Zum Abendessen genießen wir den ostfriesischen Klassiker Grünkohl mit Pinkel.

6. Tag: Inseldorf und Dünenlandschaft Langeoog

Von Bensersiel aus setzen wir an diesem Morgen mit der Fähre zur 1. Fair Trade Insel - nach Langeoog – über. Auf der Fahrt berichtet Joke Pouliart vom Leben auf dem Eiland; fast 2 Jahrzehnte lebte er selbst auf der autofreien „Insel fürs Leben“. Wir erfahren viel von den wechselseitigen Beziehungen zwischen Mensch und Natur in einem modernen Ferienort im UNESCO Weltnaturerbe Biosphärenreservat Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.

Am Inselhafen steigen wir in die bunte Inselbahn. Sie bringt uns ins Dorf. Auf einer kurzweiligen Tour durch die Ortschaft hören wir über Herrn Barkhausen - dem ersten Badegast der Insel, über Architektur und über Besitz- und Eigentumsregelungen. Nach einem individuellen Imbiss im historischen Café Leiss und dem Check In im Hotel Dünenläufer starten wir unsere erste Inselwandertour. Sie führt uns durch das Pirolatal und wir erfahren von Dünenentstehung und Dünenwanderungen auf Langeoog. Das Abendessen nehmen wir in einem der alteingesessenen Restaurants mit regionalen Spezialitäten ein.

7. Tag: Ostende Langeoog

Nach unserem Frühstück starten wir unsere 12 Kilometer lange Wanderung zum Ostende der Insel. Wir begegnen rauer, wilder und ungestümer Natur. An diversen Beobachtungspunkten rasten wir um die Wintervögel zu beobachten. Den Rückweg geniessen wir auf der Pferdekutsche mit Heissgetränken und einem kleinen Snack. Der Nachmittag ist individuell zu gestalten mit einem Spaziergang zum Hafen oder über den Strand. Wer möchte, besucht die moderne Langeooger Kirche St. Niklas oder die Inselkirche.

8. Tag: Flinthörn Langeoog

Heute erkunden wir den Westen der Insel. Entlang des Strandes gehen wir bis zum Flinthörn – dem Westende Langeoogs mit geheimnisvoller Geschichte. Am Flinhörnpfad nutzen wir die Gelegenheit die Wintervögel in den kargen Salzwiesen und Dünen zu beobachten. Nachdem wir auf unserem Weg durch das Inselwäldchen ins Dorf zurückgekehrt sind, können Sie die Insel und sein Dörfchen weiter selbständig erkunden. Beim Abendessen lassen wir den Tag und unsere Reise ausklingen.

9. Tag: Langeoog - Norden - Basel

Nach einem letzten Inselfrühstück verlassen wir mit der Fähre die ostfriesische Insel und steigen am Festland in den Bus, welcher uns nach Norden bringt. Dort startet um 11.46 Uhr der ICE nach Basel SBB mit Ankunft um 20.47 Uhr.

 

  • Bahnfahrt 2. Klasse, Basis Halbtax-Abo, Basel SBB – Leer/Norden – Basel SBB
  • Unterkünfte in *** Hotels
  • Frühstück und Abendessen
  • Transfers, Rundfahrten, Exkursionen
  • Lokale, fachliche Leitung ab Leer/bis Norden
  • 5 % für Umweltschutz-Projekte der Pro Natura
Joke Pouliart

Fachliche Leitung

Abfahrt: 02.02.2023

Detailprogramm bestellen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Offerte anfragen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 20 ein.
Gewünschtes Abreisedatum*

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Naturerlebnis Reisen Kultur und Garten Reisen Vogelwarte Reisen
Sort by

Weltnaturerbe Wattenmeer

Unterwegs an Ostfrieslands Küste und auf der Insel Langeoog

5

Schleswig-Holstein

Gartenliebe zwischen den Meeren

0

Wasserreich Müritz

Kranichzeit zwischen Müritz und Vorpommerschen Boddenlandschaft

0