Bewertung: 4.8

2 Bewertungen

Im Wallis wurde 1809 der letzte Schweizer Alpensteinbock (Capra ibex) erlegt und konnte sich erst dank einer grossangelegten Wiederansiedlung Anfang des 20. Jahrhunderts im Schweizer Alpenraum wieder etablieren. Heute zählt man rund 17'000 Individuen schweizweit, etwa 6000 Tiere sind es im Wallis. Der Steinbock lebt, wie der Name sagt, in den Alpen auf einer Höhe von bis zu 3200 m ü. M. Im Winter hält er sich gerne an süd- bis südwestexponierter Lage auf, wo er auf Futtersuche geht. In den Monaten Dezember/Januar, während der Fortpflanzungszeit, kommt es zwischen den adulten Männchen zu Kämpfen. Das Aneinanderknallen der säbelartigen, bis zu einem Meter langen Hörner ist weit hörbar. Ein Bock muss mindestens sechs Jahre alt sein, um diese, oft Stunden dauernden Kämpfe zu überstehen und ein Harem zu gewinnen. Er verlässt die Geissen erst wieder im Frühling. An den teils flachen Hängen, den steilen Felsbereichen und Wäldern nördlich und südlich der Rhone findet das Steinwild ideale Bedingungen den Winter zu verbringen. Hier lässt es sich auch ungestört in seinem ganzen Verhaltensspektrum beobachten.

Webcode: 9122

4 Tage ab CHF 1110.-

Ihre Reisedaten

16.01.2023

19.01.2023

ab CHF 990

Reise buchen

Mehr Reisedaten

Beteiligung: mind. 10, max. 12 Teilnehmende

Programm als PDF
  • Brunft der Steinböcke
  • Spuren von Wildtieren entdecken und deuten
  • Ausschau nach Steinwild, Reh, Steinadler, Tannenhäher und anderen Tieren
  • Vorträge über die Lebensgewohnheiten der Steinböcke
Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Brigerbad

Am späteren Nachmittag treffen wir in Brigerbad ein. Nach dem Bezug der Hotelzimmer machen wir einen kleinen Spaziergang durch das Dorf. Nach dem Abendessen im Hotel werden wir über die Geschichte des Steinbocks in der Schweiz und speziell im Wallis sowie über die Exkursionen der nächsten Tage informiert.

2. Tag: Hohtenn Station – Ladu

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus nach Hohtenn (825 m ü. M.). Von hier aus wandern wir gemütlich Richtung Ladu, einem Weiler auf etwa 1300 m ü. M. Auf dieser Tages-Exkursion haben wir immer wieder die Möglichkeit Steinböcke in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten und nach Spuren von Wildtieren zu suchen. Unterwegs nehmen wir unser Picknick ein. Da wir denselben Weg zurück gehen, wird Strecke und Dauer der Wanderung an Wetter und Kondition der Teilnehmenden angepasst. Abendessen in einem gemütlichen Restaurant in der Nähe.

3. Tag: Gamsen – Rohrberg

Die heutige Busfahrt führt uns nach Gamsen. Durch eine vielfältige Landschaft mit Wald und offenen Flächen wandern wir aufwärts Richtung Rohrberg (1193 m ü. M.). Wiederum halten wir nach Steinwild und anderen Tieren wie Reh, Steinadler oder Tannenhäher Ausschau. Einmal mehr nehmen wir unterwegs unser Picknick ein. Abends sitzen wir zusammen und nehmen unser Abendessen in einem gemütlichen Restaurant ein.

4. Tag: Brigerbad – St. Germann

An diesem letzten Tag machen wir einen leichten Spaziergang durch die schöne Gegend, entlang von Weiden und Rebbergen. Einmal mehr erfahren wir über Brunft und Lebensgewohnheiten der prächtigen Steinböcke. Am frühen Nachmittag endet unsere Reise. Individuelle Heimfahrt.

 

  • Unterkunft in *** Hotel
  • Frühstück und Abendessen
  • 2 Lunchpakete
  • Exkursionstransporte
  • Fachliche Leitung
  • 5 % für Umweltschutz-Projekte der Pro Natura
Dr. Manuela Seifert

Fachliche Leitung

Abfahrt: 16.01.2023

Detailprogramm bestellen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Offerte anfragen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 20 ein.
Gewünschtes Abreisedatum*

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Naturerlebnis Reisen Chrüter Reisen Pro Natura Reisen
Sort by

Heilkräuter im Appenzell

Die Kraft der appenzeller Wunderkräuter entdecken

0

Kräuterwoche in Vals

Artenreiche Bergflora und Kräuterkunde im Valsertal

0

Val Müstair im Herbst

Brunft der Rothirsche

0