Bewertung: 4.7

3 Bewertungen

Der Nationalpark Hortobágy Puszta ist die größte zusammenhängende Graslandschaft Mitteleuropas. Die offene, scheinbar unbegrenzte Ebene verhilft Millionen von Zugvögeln zu einer leichten Überquerung der hohen Karpaten. Dazu ist die Puszta eines der wichtigsten Naturgebiete Europas, wo man inmitten einer vielfältigen Landschaft von Sumpf, über urwüchsige Auenwälder bis zur trockenen, baumlosen Steppe eine reiche Pflanzen- und Tierwelt findet. Das Tokaj - Zemplén Gebirge gehört zur Vulkanzone der Inneren Karpaten, welche den längsten vulkanischen Gebirgszug Europas bilden. Beide Regionen zählen zum Welterbe der Kulturgüter der UNESCO.

Webcode: 9214

10 Tage ab CHF 2250.-

Ihre Reisedaten

02.09.2023

11.09.2023

ab CHF 2250

Reise buchen

Mehr Reisedaten

Mind. 10, Max. 15 Teilnehmende

Debora Röösli

041 418 65 84
  • Steppengebiet Hortobágy Puszta
  • Graugänse und Wildenten
  • Kranichzug
  • Vielfalt an Greifvögeln
  • Grosstrappe
Reiseverlauf

1. Tag: Zürich - Budapest

Nachtzug nach Budapest

2. Tag: Budapest- Erdöbénye

Busfahrt zum Tokaj-Zemplén Gebirge. Erste Beobachtungen.

3. Tag: Vielfältige Berghänge und Flussauen

An kultivierten Berghängen suchen wir nach Blutspecht, Turteltaube, Wiedehopf, Neuntöter, Schwarzkelchen, Drossel, Grasmücken- und Finkenarten. Im unberührten Auengebiet sammeln sich die Schwarzstörche. In stillgelegten Steinbrüchen hoffen wir auf den Uhu.

4. Tag: Seltene Eule in den tiefen Wäldern

In den Wäldern der Mittelgebirge, suchen wir verschiedene Spechtarten. Tief in der Berglandschaft lebt der seltene Habichtskauz. Abendlicher Besuch eines familiären Weinguts.

5. Tag: Greifvögel der Puszta

In der flachen Ebene des Nationalparks trifft man unter anderem auf Adlerbussard, Rotfussfalke, Steinkauz, Wiedehopf und Raubwürger. Die ersten Kranichfamilien kommen aus ihren nördlichen Brutplätzen an.

6. Tag: Paradies der Wasservögel

In den Teichen rasten riesige Gruppen von Graugänsen und Wildenten. Das seichte Wasser ist sehr reich an Nahrung und zieht zu jeder Zeit viele Watvögel an.

7. Tag: Heimat der Steppenvögel

Im Herbst sammeln sich die scheuen Grosstrappen in grösseren Gruppen und sind im offenen Gelände gut zu sehen. Trupps von mehreren Hunderten von Falken sind zu beobachten. Am Nachmittag besuchen wir artenreiche Feuchtgebiete, die mit Wasserbüffeln beweidet werden.

8. Tag: Die weite Salzsteppe

Die Kurzgrassteppe bietet für den arktischen Mornellregenpfeifer einen idealen Rastplatz. See-, Schlangen- und Fischadler, Wiesen- und Rohrweihen sind auf dem Durchzug. Wir besuchen einen Sammelplatz der Waldohreulen und hoffen auf die Steppenweihe.

9. Tag: Debrecen - Budapest

Fahrt nach Budapest. Nachtzug nach Zürich

10. Tag: Ankunft

Morgens Ankunft in Zürich. Individuelle Heimreise

 

  • Nachtzug Zürich – Budapest – Zürich, Schlafwagen 2er Abteil
  • Transfers, Rundfahrten, Exkursionen
  • Unterkunft in **Hotels
    Basis Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Frühstück und Abendessen
  • Mittagessen unterwegs oder als Lunchpakete
  • Lokale Führung ab/bis Budapest Janos Vilagosi
  • 5% für Umweltschutzprojekte der Pro Natura
János Világosi

Fachliche und lokale Leitung

Detailprogramm bestellen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter

Offerte anfragen:

Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte gib eine Zahl von 1 bis 20 ein.
Gewünschtes Abreisedatum*

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Vogelwarte Reisen
Sort by

Ungarn im Frühling

Reiche Vogelwelt in den Steppen der Hortobágy Puszta und dem Tokaj Gebirge

0